REGELN SEE l

 

Vor Beginn der Fischerei muss ein Angelschein gekauft werden.

 

Das Angeln Ist nur mit einer Angelrute erlaubt.

 

KÖDER

Fliegen, Spinner, Twister, Wurm und Mehlwurm. Alle Köder dürfen ohne Ausnahme nur mit Einzelhaken ohne Widerhaken gefischt werden. "No Kill" nur für künstliche Köder. Alle Fische die mit Wurm oder Mehlwurm gefangen werden müssen entnommen werden. Beim Nassfliegenfischen, dürfen bis zu max. 3 Fliegen benutzt werden.

 

ENTNAHMEN

Es dürfen, pro Angelschein nur maximal 4 Forellen entnommen werden. Das Hältern von Fischen Ist möglich. Beim Praktizieren von "No Kill" ist die Fischerei, nach Abschlag der 4. Forelle (zum mitnehmen) sofort einzustellen!

 

UMWELT UND SAUBERKEIT

Hat man Entnahmen gemacht ist, das säubern der Fische an Ort und Stelle verboten. Eingeweide dürfen in keinem Fall ans Ufer oder Ins Wasser geworfen werden.

 

ALLGEMEINES

Jedes Vereinsmitglied, sowie Inhaber einer Jahreskarte hat das Recht Tagesscheine und Fänge zu kontrollieren. Bei Unregelmäßigkeiten, kann der Erlaubnisschein sofort entzogen werden. Des weiteren behält  sich der Verein das Recht vor, keine Angelscheine an Personen mehr auszustellen, die sich nicht an das vorliegende Reglement halten.

 

Faires Verhalten gegenüber Mit-Anglern seilte jedem selbstverständlich sein. Das Ausüben der Fischerei geschieht auf eigene Gefahr. Die „Sportfëscherfrënn va Wäiswampich" können für Unfälle jeglicher Art nicht haftbar gemacht werden.

 

Anfüttern der Fische verboten!

 

Die Fischerei ist über das ganze Jahr von 09:00 Uhr bis 21:00 Uhr geöffnet, außer in den Monaten Juli,  August bis Mitte September. (15 September).

 

Auf den beiden Schwimmstegen sowie auf dem Bootssteg ist jede Art der Fischerei verboten!

 

Vom 1. Schwimmsteg über den Damm bis zür Brücke ist die Fliegenfischerei verboten!!!

Tagesscheine erhält man

 

Cafe Rinnen

4, Kiricheneck

L-9990 Weiswampach

Tel: (00 352) 99 83 10

 

Buvette du Lac

L -9990 Weiswampach

Tel: (00 352) 99 73 42

REGELN SEE ll

 

AUSFÜHRUNGSBESTIMMUNGEN betr. Fischerei am 2ten (oberen) See in Weiswampach im Jahre 2011.

 

1.Die Fischerei ist geöffnet vom letzten Wochenende des Monats März (bezw. eine Woche vor Ostern) bis zum letzten Wochenende des Monats Oktober jeweils von 9.00 bis 21.00 Uhr und zwar Dienstags - Mittwochs - Donnerstags - Freitags - Samstags - Sonntags sowie an den gesetzlichen Feiertagen.

 

2.Der Preis eines Tagesscheines beträgt 8€ Beim Vorzeigen von jeweils 10 gültigen Tagesscheinen, ausgestellt auf ein und denselben Namen innerhalb einer Fischereisaison, hat die aufgeführte Person Anspruch auf einen kostenlosen 11ten Tagesschein. Anmerkung : Abonnemente werden nicht ausgestellt.

 

3.Es dürfen am selben Tage höchstens 5 Forellen pro Erlaubnisschein gefangen werden, Die Zahl der Scheine ist begrenzt auf 2, Bei 5 Forellen ist das Angeln sofort einzustellen oder es muss ein 2ter Schein gekauft werden, Jede Entnahme ist persönlich, d.h "es ist verboten an einen anderen Angler Fische abzugeben um so das Fischen fortsetzen zu können, obschon man das persönliche Limit bereits erreicht hat“.

 

4.Die Fischereischeine werden in der Rezeption auf dem Camping ausgestellt. Sie müssen vom Angler persönlich abgeholt werden und geben aus schliesslich dem Titular das Anrecht, zu angeln.

 

5.Das Bootsfischen sowie das Anfüttern der Fische ist verboten.

 

6.Das Fischen ist nur mit einer Angel erlaubt.

 

7.Als Köder dürfen benutzt werden: Fliegen - Wurm - Spinner - Löffel oder sonstiger Köderfisch. Sämtliche Arten von Fleischmaden sowie der PINKIS sind strengstens verboten.

 

8.Das "catch & release" ist wegen zu hoher Verletzungsgefahr der Forellen verboten. Jede gefangene Forelle ist als guter Fang zu betrachten und muss demzufolge entnommen werden. Andersartige Fische müssen ebenfalls einbehalten werden, gelten jedoch nicht als guter Fang.

 

9.Mitglieder der Vereinigung, welche im Besitz eines gültigen Kontrollausweises sind, haben zu jeder Zeit das Recht die Tagesscheine und Fänge zu kontrollieren.

 

10.Das Säubern eines Fanges an Ort und Stelle ist verboten. Die Eingeweide dürfen in keinem Fall ans Ufer oder ins Wasser geworfen werden, Müll jeglicher Art ist in eigens dafür aufgestellte Mülleimer zu entsorgen.

 

11.Das Fischen geschieht auf eigene Gefahr. Sowohl die Gemeindeverwaltung al auch die Vereinigung können nicht haftbar gemacht werden für Unfälle oder Schäden jeglicher Art in Bezug auf die Ausübung der Fischerei.

 

12.Bei Nichtbeachten des vorliegenden Reglements wird der Tagesschein sofort eingezogen. Desweiteren behält die Vereinigung sich das Recht vor, in Einvernehmen mit dem Schöffenkollegium, keine Erlaubnisscheine mehr an Personen auszustellen, die gegen das vorstehende Reglement verstossen haben.

 

Der Sportfischerverein wünscht allen Fischern einen erlebnisvollen Aufenthalt am See und PETRI HEIL

 

Power Bait verboten